Home      Freebies      Shop      Kontakt      Impressum     Translator

Sonntag, 29.11.2009

...Und nun mal was ganz anderes...

eine Hose für Little Nick. Das hatten wir ja lange nicht;-) Aber leider ist auch diese ein wenig zu groß. Ebenfalls aus der aktuellen Ottobre Zeitschrift und ebenfalls in Gr. 80. Ich glaube, ich muss zukünftig die Schnitte aus der Ottobre eine Nummer kleiner wählen, dann sollten sie passen.

Nick gefällt sie auf jedenfall. Naja, ok, ihm gefällt eher die Applikation. Denn bei dem Teddy sind die Beine und Arme lose, so das man schön mit denen spielen kann. Und das ist so richtig klasse.


Auf den Bildern siehts so aus, als würde sie passen. Aber da haben wir etwas gemogelt und die Hosenbeine hochgezogen. Ich schätze mal, da müssen wir demnächst nochmal eine nähen.

Diese wird dann ersteinmal noch ein bis zwei Monate im Schrank warten, um getragen werden zu können.


Mal sehen was sich heut noch ergibt. Es ist zwar der erste Advent, aber wo ich noch vor einigen Post´s gern den Herbst übersprungen habe, bin ich nun trotzdem nicht in Advents- bzw. Weihnachtsstimmung. Zwar habe ich vorgestern mit einer Freundin Plätzchen gebacken, gestern noch etwas leicht dekoriert und am Abend ein lecker Käse- und Schokoladenfondue verspeist, (also das WE ruhig begonnen und nun auch langsam ausklingen lassen) trotzdem sitzt mir wohl der Trubel der letzten Wochen immer noch in den Gliedern.

Und da nächste Woche noch einige aufregende Tage anstehen wird es wohl auch in dieser nächsten Woche nicht viel ruhiger. Aber eines kann ich Euch verraten, auch wenn es mir schon seit Wochen unter den Nägeln brennt, aber ich warte EISERN ab bis ich es hier preisgeben werde. Denn das wird nur passieren, wenn....

Ach, lasst Euch doch einfach mal überraschen:-)

Bis dahin seid lieb gegrüßt und noch einen schönen 1 Advent

püppiunterschrift1.jpg

Donnerstag, 26.11.2009

...Eine Jacke für little Nick ist entstanden...

Die letzten Tage waren haarig, das Männlein liegt "TOT"krank da und bedarf viiiiiel Pflege, während ich "BLOS GUT" bisher immernoch vom GRIPPECHAOS verschont geblieben bin.



Und etliche Ebay-Auktionen liegen noch brach hier rum und wollen eingestellt werden. Aber nach einigen Auktionen mit Ladungsproblemen und Problemen mit diversen Optionseinstellungen die ich froh war, beheben zu können, brauchte ich mal eine Pause von der Einstellerei und Beschreibung.



Und zur Ablenkung dachte ich mir, ich fange mal eine Jacke an. Und da ich ja die letzten Abende allein saß, da die Krankheit samt Besitzer ins Schlafzimmer verbannt wurde, habe ich diese sogar recht schnell fertig nähen können. Und das Ergebnis könnt Ihr nun auf den nächsten Bilder betrachten.


Die Jacke ist ein Schnitt aus der aktuellen Ottobre Zeitschrift und in Gr. 80 genäht. Nick ist sie (obwohl er GR. 80 trägt) leider doch noch etwas zu groß, was hoffentlich dazu führt, dass er sie noch im Frühjahr tragen kann.

Das Material ist Velour außen und Fleece als Futter.


Es scheint fast so, als wenn little Nick gefallen am Posen gefunden hat.






Und dann kam da doch noch überraschend ein Paket. JAAAAA!!!! ENDLICH!!!!! mein Ebaykauf

Nach etlichem Ärger mit dem Verkäufer ,der sich zwischenzeitlich nach mehreren mails von mir bei Ebay abmeldete, habe ich es doch bekommen. Nun gut, sagen wir mal, wir haben etwas Druck ausgeübt. Naja, ich wurde eben von Tag zu Tag immer wütender über das Verkäuferverhalten (wem würde es da nicht so gehen). Zusätzlich muss ich auch sagen, das Ebay selbst in solchen Fällen auch keine Hilfe ist. Das lässt einen Nachdenklich werden und mit dem Gedanken spielen, die Auktionsplattform zu wechseln.



Nun aber gut mit dem gemecker. Der ganze Streß hat sich trotzdem irgendwie gelohnt. Ich denke, wenn hier ein Paket mit Flicken oder so angekommen wäre, wäre ich sicher im Dreieck gesprungen und total ausgeflippt. Somit war ich aber wenigstens beruhigt darüber, dass sich nach all dem Theater der Kauf als doch recht gute Investition rausgestellt hat. Immerhin ist so einiger Stoff in vielen verschiedenen Farben und Größen bei mir eingetroffen. Also PUHHHH, keine Rester und Nick half mit, beim auspacken. Aber seht selbst.




Und nun noch ein Foto nach dem Abendbrot von Nick. Es gab Schnitte mit Quark. Mh, lecker, vorallem wenn man sich das Futter nun mit Vorliebe selber in die Lucke schieben kann :-) Auf dem Bild sieht das ja alles noch human aus, aber in Real. Auweia;-)



Nun aber ersteinmal wieder einen schönen Restabend von mir. Ich habe heut auch noch was vor, dazu aber ein anderes mal mehr


püppiunterschrift1.jpg

Sonntag, 22.11.2009

...Die Post war da, die Post war da...

Leider kam immernoch nicht das langersehnte Stoffpaket, dafür aber ein paar andere tolle Dinge wie Visitenkarten und Adressaufkleber. Sie waren ein Geschenk.


Also, ab zu logiprint.com und ein paar schöne Designs ausgesucht. Mh, ich überlegte hin und her welches passen würde. Ich wollte die Visitenkarten und Aufkleber ja nur mal testen, aber trotzdem sollte die Arbeit nicht für die Katz sein. Raus kamen zum Schluß diese Designs.


Trotzdem lag noch viel Skepsis in der Luft. Auf dem Bildschirm sahen sie ja ganz toll aus, aber wie werden sie im Original vor mir liegend aussehen?


Mh, ich muss sagen, es hat sich gelohnt und logiprint hat gute Arbeit geleistet.

Und nun ruft auch schon wieder mein Herd, der Backofen in dem grad ein lecker Stollen bäckt und das liebe EBAY was noch auf Auktionen wartet.
Einen schönen Sonntag Euch noch allen



püppiunterschrift1.jpg

Dienstag, 19.11.2009

... Noch ein Schmuse- bzw. Nuckeltuch...


Ich konnte mich bemühen, wie ich wollte. Mehr war einfach nicht drin.


Es war gerade Freitag, als das Laufnasendrama erneut begann. Also, wie gesagt; Freitag: bekam little Nick wieder schnupfen. Am Samstag (nicht verwunderlich, da meine Kids ja immer zum WE krank werden) kam böser Husten und Fiber hinzu. Auch am Sonntag sah es nicht besser aus. Die Nächte waren eine Katastrophe, da Nick kaum Luft bekam. Also blieb uns natürlich nix weiter übrig, als Montag SCHON wieder zum Kinderarzt zu fahren. Dieser horchte und beäugte little Nick und der Befund lautete Bronchitis.


Ufffff, heut ist Dienstag Abend und ich kann sagen, endlich gehts wieder bergauf. Und gerade eben habe ich das Schmusetuch endlich fertig bekommen und werde es gleich auch noch schnell in meinen Dawanda-Shop schicken.

Auf ein neues also. Da in wir morgen Feiertag haben, werde ich mal versuchen, etwas mehr zu schaffen. Schade, eigentlich hatte ich bei EBAY ein Stoffpaket erworben und gehofft, es ist noch heute da. Leider, leider nicht :-(

Liebe Grüße und bis bald

püppiunterschrift1.jpg

... Hier kommt ...

Das FREITAG DER 13 TE Statement

Mh, also hatte ich heut besonders viel Glück oder Pech????????? Ich habe keine Ahnung ehrlich gesagt, denn so nen Tag wie heute ordne ich dann eher als Normalotag ein.
Nix weiter passiert

Bis auf:

Nick wollte natürlich mal wider nicht schlafen....

....und zeigt schon wider Anzeichen für eine Erkältung. Husten und Niesen waren heut seine Lieblingsgeräusche:-(

Ich bin zu garnix gekommen....

....weder zum Aufräumen noch zum Nähen :-(

Ich hatte etwas Kopfweh....

....dank meiner Tabletten sind sie schnell verschwunden und haben sich NICHT zu einer Migräneattake entwickelt :-)

Allerdings bin ich müde....

....nur ich will nicht schlafen sondern noch etwas schaffen:-(

Dennis, mein Großer, ist krank....

....allerdings seid gestern, heut gehts ihm schon wieder besser (naja, wir nähern uns ja auch dem WE):-)

Phili ist bisher von allem verschont geblieben....

....trotz seiner Immunschwäche ein WUNDER denn sonst ist Phili immer der ERSTE wenns ums Kranksein geht :-)

Heute kam ein dringend benötigter Ziegel für unseren Kaminzug mit dem DPD....

....KOSTENLOS. Eine Art Gutmachung, weil die Firma einen kleinen Fehler bei der Ziegellieferung machte:-)

Ich glaube das war alles. Nicht mehr und nicht weniger, nicht schlimmer oder besser als an allen anderen Tagen auch.

Drum sei es, dass heut nix mehr passiert und wir alle noch einen schönen Restabend genießen können und einen schönen Start ins Wochenende vor uns haben.

Liebe Grüße

püppiunterschrift1.jpg

Freitag, der 13.10.2009

... Ab sofort im Shop zu finden ...
2 Wichtelmützen und ein Halstuch





Ich hoffe doch, ich schaffe die nächsten Tage noch einiges.

Sollte es wirklich so sein, werdet Ihr bald noch einige Schmuse- und Nuckeltücher in meinem Shop finden können.

Ok, dann mal los, ich geb mir mühe :-) Trotz das heut FREITAG DER 13 TE ist. Naja, eigentlich bisher immer mein Glücktag. Bin nicht Abergläubisch. Aber, man soll ja den Tag nicht vor dem Abend loben. Somit warten wir ersteinmal ab und vielleicht geb ich ja heut Abend nochmal ein FREITAG DER 13 TE Statement;-)

Bevor ich mich nun verabschiede und mich wieder meinen häuslichen Pflichten widme möchte ich mich noch schnell bei Euch für die lieben Kommentare bedanken.
Nick geht es wider super, bis auf eine leichte Erkältung. Ich habe mich sehr über Eure Worte gefreut und auch wenn ich mir nicht immer die Zeit nehme bei dem einen oder anderen einen Comment auf Euren Blog zu hinterlassen, geb ich mir doch mühe. Auf jeden Fall aber lese ich fleißig bei Euch mit und saug neues förmlich auf.

Liebe Grüße

püppiunterschrift1.jpg

Dienstag, 10.10.2009

... Nach einem Wochende voller Kranksein, Krankenhaus, Elternhaus, Ärzten, Schwestern, usw...

Nun ein schöner Wochenbeginn

Die Mütze war ja letzte Woche bereits fertig. Und auch das dazu passende Schmuse- und Halstuch für Nick. Nur habe ich es nicht mehr geschafft, es Euch hier zu zeigen. Dafür aber jetzt.

Passend zur Mütze musste es einfach noch etwas dazu sein. Und Nick brauchte einen neuen "Nukelhalter" denn er schmeist ihn ständig in der Gegend rum. Das Tuch findet er aber richtig klasse. Dient es doch super der Augenabdeckung wenn "mann" müde ist oder einfach zum schnuffeln, spielen und kuscheln.

Das brauchte Nick auch ganz dringend. Denn Freitag morgen um 4 Uhr stieg seine Körpertemperatur auf einmal auf 40 °C an und er erbrach seine erste Milchmahlzeit morgens um 5 Uhr komplett. Als wir dann morgens zum Kinderarzt fuhren, meinte dieser, das Nick Anzeichen für einen Fiberkrampf zeigt. Und da er auch die Nahrung und Flüssigkeit verweigerte gings lieber ab ins Krankenhaus. Aber wohin??? Da ich das Uniklinikum Cottbus schon seit über 9 Jahren mit Phili regelmäßig besuche, wählte ich dieses. Zwar ist Cottbus ziemlich weit entfernt, aber es gibt da eines der sogenannten Ronald McDonald Elternhäuser in denen man ganz wundervoll untergebracht ist.

Somit fuhren wir am Freitag ins Carl-Thiem-Klinikum Cottbus. Dort wurde Nick sofort ein Tropf verpasst um den Flüssigkeitsmangel auszugleichen. Für Nick war das alles ganz schlimm. Es passierten Dinge die er so garnicht mochte. Liegen, festhalten, allein schlafen, mal ohne mich sein. Aber, ich muss sagen, er ist ausgeglichener und kann seid dem WE auch mal ohne mich.

Bereits am Samstag wurde der Tropf abgemacht. Zwar wurde die Flexüle noch gelassen und sein schicker Kopfschlüppi auch aber das störte ja nicht weiter. Er fing wieder mit essen und trinken an und konnte somit gestern bereits wieder nach Hause entlassen werden.

Nick in seinem Bettchen. Am Samstag sah alles schon wider anders aus.

Und hier möchte ich mal etwas ausführlicher über das Elternhaus schreiben.Sicher geht Ihr ab und an mal zu McDonalds. Und sicher sind euch da auch mal die kleinen Geldspendehäuschen an den Kassen aufgefallen? (auf dem nächsten Bild auf der Bar steht so eins) Ja, genau für diese tollen Elternhäuser sind die Spenden gedacht. Und diese Gelder kommen auch wirklich da an, wo sie benötigt werden.

oben: Ein Teil der Gemeinschaftsküche des Elternhauses Cottbus

unten: eines von den 17 Appartements (in diesem Zimmer war ich untergebracht)


Ich kann Euch nur einen kleinen Teil des Hauses zeigen. Es gibt noch einen tollen Spielraum für die Kinder und Eltern, einen Waschraum mit Waschmaschinen und Trockner, einen Fernsehraum, und und und. Als das Haus eröffnet wurde war nur sehr wenig vorhanden. Gerade der Spielraum war noch sehr karg und mit wenig Spielzeug. Im Laufe der Zeit wurde es aber immer mehr.

Hier habe ich mal ein paar Fakten über das Elternhaus Cottbus

(vom Infozettel des Hauses)

Das Elternhaus für die Lausitz wurde am 1. Mai 2003
eröffnet. Es ist eins von 15 Ronald McDonald Häusern der McDonald´s Kinderhilfe. Hauptspender der Stiftung sind McDonald´s Deutschland Inc. und seine Franchise-Nehmer.

17 Familien bietet das Ronald McDonald Haus Cottbus ein Zuhause auf Zeit

20 Euro zahlt jede Familie pro Nacht für ihr Apartement. In den meisten Fällen werden die Kosten von den Krankenkassen erstattet.

5 Tage bleiben die Familien im Durchschnitt. Der längste Aufenthalt bisher dauerte über 8 Monate

2 Vollzeit-Mitarbeiter und 1 Teilzeit Mitarbeiter sind hauptamtlich im Elternhaus beschäftigt. Dazu kommen 13 ehrenamtliche Mitarbeiter, die in ihrer Freizeit für die Familien schwer kranker Kinder da sind

646 Familien wohnten im Jahr 2008 im Elternhaus Cottbus

120000 Euro kostet der Betrieb des Hauses jährlich. Ein Drittel davon wird aus den Erlösen aus Übernachtungen finanziert, zwei Drittel ausschließlich aus Spenden.


Ronald McDonald Haus Cottbus, Leipziger Str. 48, 03048 Cottbus

Schirmherrschaft: Dagmar Frederic und Achim Mentzel

www.mcdonalds-kinderhilfe.org

Ich könnte noch so viel mehr darüber schreiben, aber das würde den Umfang sprengen, deshalb hier nur diese kleine Vorstellung, mit der ich zum Nachdenken anregen möchte. Wann immer ich mal zu McDonalds geh, gebe ich etwas Geld als Spende in das Häuschen hinein, da ich aus eigener Erfahrung weiß, wie sehr Eltern ein solches Haus brauchen. Wann immer ich im Elternhaus bin, versuche ich Dinge wie Toilettenpapier, Küchenrollen, ect. zu besorgen. Diese werden ständig gebraucht und stehen fast immer am Wunschbaum. Niemand muss, aber man tut es gern, auch wenn man wie ich nur begrenzte geldliche Mittel zu Verfügung hat.

Eine schöne Woche und viele liebe Grüße

püppiunterschrift1.jpg

Mittwoch, 04.10.2009

... Der Mützenzwerg ...

Ich habe vor 2 Tagen so tollen Fleecestoff geliefert bekommen, dieser musste natürlich gebührlich verarbeitet werden.

Und Mützen kann man ja meist nie genug haben. Bei so manchen Blogs und auch bei Farbenmix habe ich oft derartige gesichtet. Und fand die immer ganz süß. Also setzte ich mich mal ran und bastelte an einem Schnitt. Nachdem die erste fertig war, stellte sich heraus, sie ist zu klein für little Nick. Deshalb gabs gleich eine zweite hinterher. Und heut Abend, wenn Nick vielleicht eine Engel und kein Bengel ist, gibt es sicher noch mehr zu nähen.


Die zu kleine Mütze werde ich bei Gelegenheit bei Dawanda einstellen. Leider hat Nick schon wieder Fiber. Dabei waren wir gestern bei der Nachuntersuchung und Nick ging es superklasse. Auch der Arzt war zufrieden. Und heute, BUMM... wieder 38,9°C.
Liebe Grüße

püppiunterschrift1.jpg