Home      Freebies      Shop      Kontakt      Impressum     Translator

... Shampoo aus dem Küchenschrank ...

oder auch 
"Manchmal kann die Lösung so einfach sein"

Seit Jahren quäle ich mich nun mit Shampoos. 
Die meisten nerven meinen Kopf mit Juckreiz.
 Dieser hat unweigerlich zur Folge, dass man sich seinen Kopf total wund kratzt. 

Auf der Suche nach Alternativen bin ich vor einiger Zeit auf eine ganz simple Lösung gestossen.




Ich hätte nie für möglich gehalten (und schon garnicht nach den ersten zwei Haarwäschen), dass dieses Shampoo tatsächlich etwas für mich sein könnte.

Ist man doch seit Kinderbeinen gewöhnt: Shampoo schäumt und duftet

Dies tut das Roggenmehlshampoo natürlich nicht. Aber es ist geruchsneutral und lässt sich dennoch super verteilen. Das was übrig blieb, diente gleich noch als Duschgel und Gesichtsmaske... 

Mein Fazit nach zwei Wochen so ganz ohne Shampoo ... 

Meine Haare sind super locker und weich sogar bis in die Spitzen...
Sie lassen sich im Nasszustand ohne Probleme kämmen (keine Ziepsen und zerren)
Meine Kopfhaut findet diese Shampoo-Art voll Cool... keine Schuppen mehr.
 Juckerei und Kratzerei waren ein mal.

Es ist eigentlich so simpel und einfach das es schon wieder genial ist.

Etwas Roggenvollkornmehl
etwas Wasser

beides zu einem schönen Brei verarbeiten und ins nasse Haar einmassieren. 
5 Minuten einwirken lassen, ausspülen und das wars auch schon.

(Rezeptlink über dem Bild "KLICK")

Solltet Ihr bei Gelegenheit auch mal testen ...
Ich kann es nur empfehlen

Kommentare:

  1. Gleich heut abend wird das getestet.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Tipp. Das werd ich auch mal testen. Liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
  3. Danke! Das klingt wirklich hochinteressant. Das mit dem Juckreiz habe ich auch. Ist weg seit ich Shampoos aus Naturkosmetik verwende, aber du weißt ja, was die kosten.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh jaaaaa Petra... das weiß ich nur zu gut. Genau deshalb hab ich auch nach Alternativen gesucht. Mein Töchterlein hat Milchschorf und trockene Kopfhaut. Auch sie bekommt nun die "Ekelpampe" (so sagt sie) auf Ihr Haupt ;-)
      Hinzu kommt, ich mag die ganzen Verpackungen nimmer sehen :-P Der ganze Verpackungswahnsinn sollte auch mal ein Ende haben :-D

      LG
      Sylvana

      Löschen
  4. Das werde ich auch mal probieren! Klingt klasse!

    AntwortenLöschen