Home      Freebies      Shop      Kontakt      Impressum     Translator

... Sooooosooooo Mini ...

mit der
 Zwergenschönen Verpackung






Wie gemacht für kleine Zwerge

Ich vergaß, wie wenig Stoff man doch in der Minigröße nur braucht.

So sind einige Stoffreste der Nähmaschine  zum Opfer gefallen. 
Das Shirt der Zwergenverpackung habe ich gleich noch zu drei kleinen Bodys erweitert.

Ich hatte schon arge bedenken, KamSnaps als Knöpfe einzuarbeiten. 
Sind diese doch immer sehr straff und man reist sich oftmals die gut genähten Stücke kaputt.

(ist mir ärgerlicher Weise schon ein paar mal passiert)

Kann auch sein, dass es nur mir so geht.

 Aber wofür gibt es Nagelfeilen und Not macht eben erfinderisch.

Ein wundervolles Wochenende Euch allen da draußen
Sylvana

Zwergenverpackung Nr. 1 von Farbenmix
Stoffdesigns von Janeas World und Zwergenschön
Plotterbild von mir und nur für mich
Alle anderen Stoffe kommen vom Königreich der Stoffe
Robbe von der Spiegelburg




Kommentare:

  1. Süße Babyteile hast du genäht! Ich darf ja auch grad wieder ein paar nähen (und da meine Schwägerin schwanger ist bald noch viel mehr!)...

    LG
    Corina

    AntwortenLöschen
  2. Sehr niedlich geworden. Ja, man kann ein paar Stoffreste in wirklich schöne Werke verwandeln, habe ich für mein erstes Enkelkind, was in 6 Wochen auf die Welt kommen soll, auch genäht. Bodys allerdings nicht, gerade die Verschlüsse im Schritt finde ich schwierig. Und mir geht es mit diesen Kamsnaps auch oft so, dass sie so schwer gehen und man sich den Fingernagel da schonmal kaputt macht. Gerade heute habe ich mich wieder so geärgert, dass ich in eine so schöne Bluse hinten Snaps genommen habe anstatt Knopflöcher zu nähen, die allerdings auch nicht immer so wollen wie ich. Habe aber mal gelesen, dass man mit einem Dampfstoß des Bügeleisens oder über Wasserdampf halten die Gängigkeit der bunten Plastikknöpfe verbessern kann und oft geht das auch. Außerdem habe ich festgestellt, dass eine Sorte, die nicht Original ist, da besser funktioniert.
    Liebe Grüße
    Angelika (Angels_made@web.de)

    AntwortenLöschen